Veranstaltungen
Terminkalender
Verbandsrunde
Mannschaften
Jugend
Archiv
Gästebuch
Kontakt
Allerlei
Links
Impressum

 

"Das Spiel schenke uns
Freude und Erholung."
Thomas von Aquin
"Im Schach gewinnt jeder.
Hat man Freude am Spiel
und das ist die Hauptsache
ist auch der Verlust einer
Partie kein Unglück."
David Bronstein

 

 

Hallo Schachfreunde

 

Aktuell Termine 2016
Vereinsmeisterschaften 2016

 

Historie


Der Schachklub Fürth wurde im Jahr 1945 direkt am Ausgang des II.Weltkrieges durch engagierte Fürther Bürger gegründet. Aufgrund der Verordnung der Besatzungsmächte waren Sportvereinigungen aus Furcht vor der möglichen Bildung von politischen Widerstandsgruppen verboten worden. Erst allmählich sollte sich das Vereinswesen mit Festigung des deutschen Staatswesens wieder entwickeln. Die Gründer des SK Fürth vermochten jedoch in Form einer Kulturgemeinde anfangs wenigstens das Schachspielen zu organisieren, letztendlich resultierte daraus unser Verein.

 

Über die Jahre hinweg wuchs die Mitgliederzahl, bei den organisierten Mannschaftsspielen im Unterverband 10 Bergstraße prägte sich unser Verein, der manchmal sehr erfolgreich,manchmal weniger die Jahrzehnte überdauerte. In den letzten Jahren wurden meist drei Mannschaften gestellt, wobei die 1.Mannschaft derzeit in der Bezirksoberliga (frühere UV-Klasse) und die 2.Mannschaft in der Bezirksliga (frühere Bezirksklasse) vertreten sind. Die 3.Mannschaft in der Kreisliga ermöglicht den Jugendspielern erste Erfahrungen im mannschaftlichen Wettkampf zu sammeln. Der Schachklub Fürth ist Mitglied im Hessischen Schachverband und bei den Wettkämpfen dem Bezirk Bergstraße eingegliedert.

 

 

Spiellokal: Heppenheimer Strasse 12 (Alte Schule)
64658 Fürth/Odenwald
Training: jeden Freitag
Jugend: 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr
Aktive: ab 20.00 Uhr
Kontakt: ralf.mattusch@gmx.de


Komm doch einfach mal vorbei!
Wir freuen uns auf Dich.

 

 

Wilkommen!
Beim Schachklub Fürth.
1. Vorsitzender
Ralf Mattusch
Kontakt
Aktuelles:
DWZ SK 1945 Fürth

Etliche Studien weisen darauf hin, dass man sich mit Schachspielen geistige Frische bis ins hohe Alter bewahren und so auch vor der Alzheimer-Krankheit schützen kann. In der Tat kommen mir keine älteren,an Alzheimer leidenden Schachspieler in den Sinn.
(Möge nun keiner sagen,diese verlören ihren Verstand schon viel früher!)


Aktualisiert: 17.04.2016   

Ein Mensch sitzt da, ein schläfrig trüber.
Ein and´rer döst ihm gegenüber.
Sie reden nichts,sie stieren stumm,
mein Gott denkst Du,sind die zwei dumm.
Der eine brummt wie nebenbei,
Ganz langsam:Turm c6-c2.
Der and´re wird allmählich wach
Und knurrt:Dame a3 - g3 Schach!
Der erste,weiter nicht erregt,
Starrt vor sich hin und überlegt.
Dann plötzlich,vor Erstaunen platt,
Seufzt er ein einzig Wörtlein:Matt!
Und die Du hieltst für nied´re Geister,
Erkennst Du jetzt als hohe Meister!

 

 

Tägliches Training:
Finde den besten Zug!

 


Auch dem "Durchschnittsspieler",
der ohne besondere sportliche Ambitionen einfach seiner Leidenschaft für das schöne Hobby SCHACH im Kreise Gleichgesinnter nachgehen will,bietet unser Verein eine Heimat.An unserem wöchentlichen Spielabend
(jeden Freitag ab 20 Uhr - Jugendliche ab 18.30 Uhr)
treffen sich Schachspieler jeder Spielstärke.

 

 

© 2008 Klaus Daum